Vielen Menschen die in meine Praxis kommen, erzählen mir, dass sie nicht so recht wüssten, was Ergotherapie ist und wie sie funktioniere. Ich möchte an dieser Stelle versuche, diese Fragen zu klären. Sollte Ihnen dennoch etwas unklar sein, dürfen Sie mich natürlich gerne kontaktieren.

Ergotherapie ist ein Heilmittel, welches von Ihrem Arzt auf Rezept verschrieben wird. Im Erstgespräch (Anamnese ), dass mit den Eltern, bzw. dem Patienten erfolgt, werden Defizite und Störungen erläutert und das Therapieziel festgelegt.

Die Behandlung kann zwischen 3 und 12 Monaten dauern. Bei vielfältigen Entwicklungsstörungen oder chronisch Kranken auch über Jahre.

Durch Beobachtungen und Tests werden die Behandlungsmethoden laufend an den Patienten angepasst.
Fördermaßnahmen können bei Motorik- Sinneswarnehmungs-, geistigen- und psychischen Defiziten erfolgen.

Das Ziel der Ergotherapie ist, die Selbständigkeit des Menschen zu fördern und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.


Die offizielle Definition von Ergotherapie:

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.
Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.

(DVE 08/2007)

 

JSN Nuru template designed by JoomlaShine.com